Das Warnke®-Verfahren als Lerntraining für Kinder

Wie fördere ich mein Kind bestmöglich? Diese Frage stellen sich Eltern jeden Tag. Gerade der schulische Erfolg ihrer Kinder liegt ihnen besonders am Herzen. Da herkömmliches Üben häufig nur wenig bringt, geht das Warnke®-Verfahren einen anderen, direkteren Weg: Der Weg zu schulischer Verbesserung führt über das Training von Basisfunktionen der zentralen Hörverarbeitung.

bbu_mutterundsohn_querjpg


Hier ein paar Punkte aus dem Alltag, die eine Notwendigkeit eines Trainings mit dem Brainboy® anzeigen könnte: 

  •  Ist es im Unterricht für Ihr Kind zu laut?
  •  Geht Ihr Kind manchmal ungern in die Schule?
  •  Kann Ihr Kind sich schlecht konzentrieren?
  •  Braucht Ihr Kind (zu) lange für die täglichen Hausaufgaben?
  •  Klappt manche Übung daheim, aber nicht in der Schule?
  •  Wünschen Sie sich einfach mehr schulischen Erfolg für Ihr Kind?

Auch aus dem Gesundheitswesen wissen wir inzwischen, dass eine Symptombehandlung wenig erfolgreich ist, wenn nicht zugleich die eigentliche Ursache erkannt und überdauernd beseitigt wird.

Diesem Grundsatz folgt das Warnke®-Verfahren: Stärken Sie die Fähigkeiten, die es für schulischen Erfolg zwingend braucht.


bbu_familyjpg

Weitere Informationen zum Brainboy® und Kaufmöglichkeit, Link


Drei Schlüssel-Lösungen für das Training:

  1. Low-Level-Training wichtiger Gehirnfunktionen mit dem Brainboy®
  2. Orthofix® - Visuelles Buchstabieren für ein sicheres inneres Bild der Wörter und ihrer Buchstabenfolge.
  3. Lateraltraining zur Verbesserung der interhemisphärischen Koordination und der zentralen Hörverarbeitung.
Weitere Informationen zu den drei Lösungen von MediTECH finden Sie hier

Lesen Sie mehr zum Thema aus dem Magazin Spektrum der Wissenschaft:


Das Warnke®-Verfahren als Basis für das Hörtraining

Besser bekannt unter dem Namen hörFit® ist das Hörtraining für Erwachsene. Dieses Training wird meist über lokale Fachspezialisten angeboten oder autodidaktisch via App oder mit dem Audiotrainer umgesetzt.

Warum ein Hörtraining?
Immer mehr Menschen leiden unter wachsendem Alltagslärm. Hörverstehen, gerade in geräuschvoller Umgebung, wird oft schon ab 40plus zunehmend schwerer. Und spätestens ab 60plus ist oft auch das Hörvermögen der Ohren so beeinträchtigt, dass es zusätzlicher Lösungen bedarf.

Hier setzt das hörFit®-Hörtraining an: In einem ersten Schritt werden zentrale Hörfunktionen wie Richtungshören, Tonhöhenunterscheidung und Lautverstehen im Störschall getestet. In Abhängigkeit der systematisch erhobenen Ergebnisse wird ein gezieltes neuronales Hörtraining empfohlen, bei dem wichtige Grundfunktionen für das sichere Hörverstehen als Hirnleistung gefördert und trainiert werden. Im Regelfall dauert ein geführtes Training rund 4-6 Wochen und wird in dieser Zeit täglich mit dem Audiotrainer vertieft. Im Anschluss reicht ein selbständiges, wöchentliches Training von 15 Minuten zur Erhaltung der erreichten Trainingsergebnisse.

Falls Sie mit Ihrem Smartphone oder mit dem Tablet trainieren möchten empfehlen wir die hörFit®-App.


Bei Fachspezialisten ein Begriff

Das hörFit®-Hörtraining wird seit dem Jahr 2000 für Erwachsene angeboten und eingesetzt. Zahlreiche Hörgeräteakustiker und Hörberatungen nutzen hörFit®, um ihre Kunden nicht "nur" mit einer guten Hörsystemversorgung zu bedienen, sondern sie auch auf dem Weg zur Steigerung der eigenen Hörleistung und damit mit mehr Lebensqualität zu fördern. Eine Übersicht entsprechend qualifizierter Fachgeschäfte finden Sie hier.

Starten Sie Ihr Training noch heute, das persönliche hörFit®-Hörtraining ist Ihr eigenes Hörfitness-Trainingsprogramm, viel Erfolg!